Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Transformer Prime: Verschlüsselter Bootloader und im kurzen Gaming-Test [VIDEO]

Eee Pad Transformer Prime Produktbild

Eee Pad Transformer Prime Produktbild

Motorola hat es vor einiger Zeit vorgemacht, man wurde dann von HTC für eine ganz kurze Zeit nachgeahmt und dies kam in der Community alles andere als gut an. Denn die Geräte waren im Bootloader für jeden unberechtigten Zugriff komplett gesperrt, was die Möglichkeit der Installation von anderen ROM oder Kernels komplett außer Kraft gesetzt hat. Nachdem die Hersteller nun eher auf offene Geräte setzen, geht ASUS wieder in eine andere Richtung und verschlüsselt den Bootloader des Transformer Prime mit 128Bit.

Bei den XDA Developers ruft man schon zum Shitstorm im Forum auf, was ja schon bei einigen anderen Herstellern zu entsprechendem Erfolg verhalf. Auch hier könnte man ASUS bewegen, ein Versuch ist es in meinen Augen immer wert.

[aartikel]B004X4QB84:right[/aartikel]Kollege Sascha ist ja, wie sicher viele schon mitbekommen haben dürften, ein um die Welt reisender Blogger. Deshalb konnte er sich auch ein Transformer Prime schon ein paar Tage vor uns zulegen, zumal das Gerät hierzulande bisher auch nur begrenzt verfügbar war und nur Cyberport bereits liefern konnte sowie bald wieder können wird. Er konnte sich nun mit dem Gerät etwas mehr auseinandersetzen und hat ein Video zum Transformer Prime gedreht, in welchem er das Tablet im kurzen Gaming-Test zeigt.

Mit Riptide gibt es auch schon ein erstes Spiel, das es in einer speziellen Tegra 3-Version mit verbesserten Grafikeffekten gibt. Auch der bisherige Shooter-Kracher Shadowgun ist schon in einer neuen Tegra 3-optimierten Version im Android Market verfügbar, weshalb die Grafiken echt verdammt schick aussehen. Bei Sprinkle wurden ebenfalls die Wassereffekte in der Tegra 3-Version um längen verbessert, was man eindeutig sehen kann. [via/via]

[youtube 4GD1zs8YbM0]