Es sind dann eben doch immer wieder kleinen Spiele einzelner Entwickler, die die wirklichen Perlen in den Weiten der App-Stores sind. Dazu dürfte das noch recht frische Type:Rider gehören, welches detaillierte Spielwelten mit tollem Sound, Geschichte und dem Puzzle-Prinzip in einem Spiel vereint. Auch wenn in diesem Fall mit ARTE ein größeres Medium dahintersteht, so […]

Es sind dann eben doch immer wieder kleinen Spiele einzelner Entwickler, die die wirklichen Perlen in den Weiten der App-Stores sind. Dazu dürfte das noch recht frische Type:Rider gehören, welches detaillierte Spielwelten mit tollem Sound, Geschichte und dem Puzzle-Prinzip in einem Spiel vereint. Auch wenn in diesem Fall mit ARTE ein größeres Medium dahintersteht, so sind es eben nicht EA, Rockstar Games oder wer auch immer, die für dieses fantastische kleine Spiel verantwortlich sind. Das Spiel selbst ist auf jeden Fall ein sehr interessantes, wie man schon aus der Beschreibung entnehmen kann.

Sie spielen zwei Punkte, „:“, die durch die Geschichte der Schriftarten reisen. Von den Höhlenmalereien der Steinzeit bis hin zum Pixel Art der 2000er Jahre müssen Sie dabei viele Fallen überwinden und zahlreiche Rätsel lösen. Das alles in einem visuell und tontechnisch hochwertig gestalteten Universum zu Ehren von Garamond, Helvetiva, Times New Roman, Pixel, Comic Sans MS und vielen anderen.

Wer Lust drauf hat, kann sich Type:Rider für 2,69 Euro bei Google Play besorgen.

[youtube yCXU3SGRe3A]

(via Droid-life)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.