Folge uns

Android

U19e: HTC hat ein neues Android-Smartphone vorgestellt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

HTC U19e Header

Lange Zeit ist es um HTC still geworden, jetzt hat der Android-Hersteller endlich mal wieder ein neues Smartphone vorgestellt. U19e heißt das neue Gerät, das von den Taiwanern zunächst in Asien präsentiert wurde. Es ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht absehbar, ob dieses Smartphone auch nach Europa kommt. Umgerechnet werden um die 400 Euro fällig, bei uns also womöglich noch mehr.

Was gibt es dafür? Ein interessantes Mittelklasse-Smartphone, das aus technischer Sicht ungefähr bei dem Google Pixel 3a einzuordnen ist.

  • 6″ FHD+ Display im 18:9 Format
  • Snapdragon 710, 6 GB RAM, 128 GB Speicher
  • 12 MP (F/1.8) + 20 MP (Tele) Hauptkamera
  • 24 MP + 2 MP Frontkamera
  • microSD-Slot, USB-C 3.1, WiFi 5, NFC, BT 5, HTC BoomSound
  • 3930 mAh Akku, Quick Charge 4
  • 156,5*75,9*8 mm, 180 g

Für die Gamer ist ein entsprechender Assistant mit einigen Funktionen an Bord, des Weiteren gibt es den HTC BoomSound mit zwei Lautsprechern. Hinten überzeugt das U19e mit einem interessanten Transparenz-Look, den wir bereits von den letzten Flaggschiff-Geräten kennen.

HTC U19e

Ich könnte mit dem U19e auf jeden Fall etwas anfangen, wenn die Hauptkamera zumindest halbwegs gute Aufnahmen möglich macht. Das restliche Paket ist interessant, wobei darüber auch der Preis entscheidet.

2 Kommentare

2 Comments

  1. Avatar

    Nixon

    11. Juni 2019 at 12:57

    Und der nächste Ladenhüter ist garantiert.
    So eine Design kann ich eigentlich nur noch Apple mit seinem iPhone 8 erlauben… aber wer im Android Lager ist, der kauft lieber was futuristischeres. Da können die Specs noch so gut sein. Der Casual User setzt auf Optik und die ist wieder typisch HTC fail designt.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      11. Juni 2019 at 15:04

      So schlimm finde ich das für ein Gerät von um die 400 Euro jetzt auch wieder nicht, da würde ich auch eher die Funktionalität bevorzugen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge