Folge uns

Android

Ubuntu für Android zeigt sich in einem aktuellen Video

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Ubuntu for Android

Ubuntu for AndroidEinige Zeit ist schon vergangen, als ich zuletzt über Ubuntu für Android berichtete. Damit könnt ihr euer Android-Smartphone mehr oder weniger in einen Desktop-Ersatz verwandeln, insofern es für euren Androiden eine Dockingstation mit Videoausgang gibt. Ähnlich kennen wir das bereits von Motorolas alter Webtop-Oberfläche, welche damals mit dem Atrix eingeführt und inzwischen auch schon wieder abgeschafft wurde. Einige Dinge hat man falsch gemacht, doch die Jungs von Ubuntu greifen diese Idee erneut auf und arbeiten an einem Desktop-System für Smartphones, welches sich bereits wirklich sehen lassen kann. In einem weiteren Video einer brasilianischen Messe, daher leider auf portugiesisch, bekommt man einen weiteren guten Eindruck von Ubuntu für Android.

Wer etwa viel unterwegs ist und daher eventuell mehrere Arbeitsplätze besitzt, benötigt so eventuell keinen festen Rechner mehr an jedem Platz, sondern eben nur noch einen Monitor und eine Dockingstation. Man hat seine kompletten Office-Dateien permanent dabei und kann dennoch an seinen Arbeitsplätzen für mehr Komfort auf die Desktop-Oberfläche zurückgreifen, welche mit auf dem Smartphone läuft. (via)

Hättet ihr Verwendung für Ubuntu for Android?

[asa]B007CYA5X4[/asa] [youtube F6_Oo-lKVUM]

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. Andre

    10. August 2012 at 14:56

    Die Meldung ist aber schon eine Woche "alt". Siehe: http://www.omgubuntu.co.uk/2012/08/ubuntu-for-and

    Dort ist vor allem im ersten Kommentar das komplette Video auf englisch übersetzt.

  2. Alex

    10. August 2012 at 23:13

    Denny, lass dich von solchen Kommentaren nicht entmutigen. Ich finde es toll, wenn du mal etwas weiter ausholst. Muss ja nicht immer das neueste sein. Reicht auch wenn es nur was interessantes ist. :-)
    Danke, weitermachen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.