Die Drossel-Pläne der Telekom für DSL-Anschlüsse hatten in den letzten Wochen für Aufsehen gesorgt, doch die eher mäßigen Tarife für mobiles Internet sind eigentlich schon seit Jahren von vielen Nutzern in der Kritik. Doch ist die Kritik gar nicht berechtigt? Wenn es nach o2 geht, dann nicht, denn die haben mit der Einführung neuer Loop-Tarife einen interessante Zahl veröffentlicht. Eine Untersuchung im letzten Jahr habe ergeben, dass durchschnittlich lediglich 196 Megabyte pro Monat im Durchschnitt über mobiles Internet mit dem Smartphone verbraucht werden. Das würde erklären, warum es Tarife mit 200 Megabyte Volumen gibt, denn das müsste ja theoretisch ausreichen.

Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass selbst der Durchschnitt so niedrig liegt. Allein das tägliche Öffnen von Facebook dürfte bei vielen Nutzern so viel verbrauchen, dass ein Durchschnitt von unter 200 Megabyte in einem ganzen Monat einfach nicht stimmen kann. So wollen wir von euch wissen, wie viel ihr eigentlich im Monat mobiles Internet verbraucht.

[poll id=“2″] [asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.