Android Lollipop wurde nicht wie erwartet am 03. November für diverse Nexus-Geräte verteilt, bis heute gibt es noch keine OTA-Updates oder Factory Images. Schuld sollen schwerwiegende Bugs sein, jetzt gibt es sogar einen deutlich genaueren Hinweis. Offenbar hat im WLAN-Betrieb das neue Android einfach den Akku leer gezogen, ohne dass der Nutzer etwas dafür oder dagegen machen konnte. Im Issue Tracker von Google war das Problem sogar hinterlegt, ist inzwischen als „behoben“ markiert.

Wie der Screenshot zeigt, musste das Gerät nicht viel genutzt werden, sondern verbrauchte die komplette Akkuladung von allein in wenigen Stunden. Dieser Bug muss nicht bei allen Nutzern der vorherigen Lollipop-Versionen aufgetaucht sein, sorgte eventuell trotzdem für die Verzögerung der Auslieferung der finalen Firmware. Dennoch stellt sich weiterhin die Frage, warum das Nexus 9 bereits ausgeliefert wurde und scheinbar die schon finale Firmware installiert hat.

Nach aktuellen Informationen sollen die OTA-Updates am 12. November starten, eine offizielle Bestätigung seitens Google gibt es dafür aber wie gewohnt nicht.

(via Issue Tracker, Androidpolice)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.