Updates bringen neue Funktionen für Signal, Samsung Internet und Google Fotos, außerdem taucht Neues für Google Meet auf.

In den letzten Tagen sind diverse Updates eingetrudelt, die Entwickler einiger populärer Apps haben neue Funktionen nachgerüstet. Die in diesem Fall jüngste Meldung stammt von Signal. Der durchaus bekannte Messenger unterstützt jetzt verschlüsselte Gruppenanrufe mit Video, die zunächst aber noch auf fünf Teilnehmer beschränkt sind. Verfügbar ist diese Funktion nur in neuen Gruppen, aber auch alte Gruppen sollen nach und nach umgewandelt werden.

Introducing group calling! Group calls are free, private, and end-to-end encrypted, like everything else on Signal. To get started, open a Signal group and tap the video call button. Available in New Groups only.

Your Legacy Signal Groups will be automatically upgraded to New Groups so they can get in on the new features we recently released, like admins, @mentions, group links, and more. Upgrades don’t happen all at once or instantly, and some groups may not upgrade for a while.

Google Fotos erhält neue Collagen-Designs

Weniger spektakulär, aber in diesen Tagen vielleicht umso interessanter sind neue Designs für Collagen in Google Fotos. Da die Meldung bereits ein paar Tage auf dem Buckel hat, sollten die neuen Designs inzwischen allen Nutzern zur Verfügung stehen.

Google Meet bereitet Integration der Live-Untertitel für weitere Sprachen vor

Live-Untertitel für weitere Sprachen sind in Google Meet zwar noch nicht verfügbar, dafür in der letzten Planungsphase. Im Quellcode der aktuellen App-Version ist daher schon ersichtlich, dass die Neuerung demnächst kommt. Bislang sind die Live-Untertitel nur in Englisch nutzbar, bald können Meet-Nutzer ihre Videos aber auch in Deutsch, Französisch, Spanisch und Portugisisch live untertiteln lassen.

Samsung Internet mit diversen Neuerungen

Eine bessere Nutzererfahrung verspricht Samsung mit den letzten Updates für den eigenen Browser. Hierzu gehört eine optimierte Darstellung von Anfragen, beispielsweise für Benachrichtigungen. Die neue Darstellung ist deutlicher als solche erkennbar. Ein neuer Secret-Mode löscht außerdem den Browserverlauf, sobald der jeweilige Tab geschlossen wird.

Neu sind zudem ein Modus für höheren Kontrast, eine vergrößerbare App-Bar für leichteren Zugriff auf Lesezeichen und Co., die Status-Bar kann für mehr Displayfläche ausgeblendet werden, neue Gesten für den Video Asssitant sind verfügbar und Lesezeichen lassen sich leichter editieren.

  • You can now use High contrast mode with Dark mode on, to make fonts and other components stand out even more.
  • Samsung Internet 13.0 also introduces an Expandable App Bar for menus such as Bookmarks, Saved pages, History and Downloads.
  • Get more screen space by hiding the status bar, to immerse yourself in the content you’re browsing.
  • When watching a video in full screen with Video assistant, pause it by double tapping the middle of the screen.
  • Easily edit the title of your bookmarks so that they’re easier to recognize and search.
Preis: Kostenlos

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.