Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

US-Unternehmen gewarnt: Huawei und ZTE wird Industriespionage vorgeworfen

Huawei Logo

Huawei LogoDie Beziehung amerikanischer und asiatischer Unternehmen sind bekannterweise nicht gerade die besten, was unter anderem oder vor allem daran liegt, dass die Asiaten sehr gerne Design, Funktionen und so weiter kopieren. Ob das nun zwangsläufig immer schlecht sein muss, kann für sich selbst entscheiden, teilweise aber bringt das auch etwas positive Bewegung in den Markt. Doch in den USA hat man vor allem Angst vor Huawei und ZTE, den beiden recht großen chinesischen Herstellern von Smartphones, Tablets und Co., die beide eine gute Anbindung an den chinesischen Staatsapparat haben.

Und genau das wird beiden Unternehmen auch zum Verhängnis, denn in den USA befürchtet man, dass bei der Zusammenarbeit mit amerikanischen Unternehmen Industriespionage betrieben werden könnte, weshalb man nun amerikanischen Unternehmen die Zusammenarbeit nicht untersagt aber davon abrät.

Schon in der Vergangenheit gab es diverse Hinweise darauf, dass Geräte und Equipment der beiden Hersteller durch den chinesischen Staat überwacht werden. Auch diesmal wiesen beide Unternehmen die Anschuldigungen des Reports zurück, der übrigens durch den US-Kongress erstellt und auch veröffentlicht wurde. Des Öfteren wurde bereits unter anderem Huawei die Mitarbeit an öffentlichen Netzen untersagt, das bereits in den USA wie auch in Australien.

Ob falsche Paranoia oder begründete Schutzmaßnahmen, das kann ich selbst nur schwer beurteilen. Sicherlich ist immer eine gewisse Schutzhaltung vonnöten, vielleicht aber nicht so extrem öffentlich, wie es die USA nun machen. Denn so rückt man große Unternehmen ohne Beweise in ein falsches Licht. (via, via)

[asa]B007T5SJ9S[/asa]