USB Typ C: Amazon geht gegen schlechtes Zubehör vor

Langsam aber sicher schreitet der neue USB-Standard Typ C voran, weshalb Amazon jetzt gezielt gegen Hersteller und Verkäufer von schlechter Ware vorgeht. Wir hatten schon mehrmals von einem Google-Entwickler berichtet, der sich freiwillig durch das Zubehörangebot von Amazon gearbeitet hat. Das erschreckende Ergebnis war, dass das meiste USB Typ C-Zubehör nicht den vorgegebenen Spezifikationen entspricht und eure Hardware schädigen kann.

So ist es Benson Leung dann auch selbst ergangen, ein Kabel grillte den USB-Controller seines 1500 Dollar Chromebook Pixel und auch Messgeräte sind draufgegangen. Amazon will dagegen vorgehen, der Konzern schreibt in den eigenen Statuten (zumindest in den USA), dass das Anbieten von USB Typ C-Zubehör nicht zulässig ist, wenn es nicht den offiziellen Spezifikationen entspricht.

Any USB-C™ (or USB Type-C™) cable or adapter product that is not compliant with standard specifications issued by “USB Implementers Forum Inc.”

Wer noch auf der Suche nach gutem Zubehör ist, sollte mal unseren Test von Choetech-Produkten anschauen, denn diese Produkte hatte Benson als gut eingestuft. Eine nahezu unendliche Liste mit getestetem Zubehör stellt Benson hier bereit.

(via Google+, Androidpolice)

  • leachimus

    Mr. X kauft sich bei Amazon ein vermeintlich den Spezifikationen entsprechend ein Kabel. Dann wird dem das Handy gegrillt.

    Szenario 1
    Er meldet das dem Händler und verlangt Schadenersatz, da sein Gerät defekt ist. Der Händler meldet sich einfach nicht. Keine Reaktion. Es stellt sich raus, dass der Händler in China seinen Sitz hat.

    Szenario 2
    Er will es dem Händler melden…es stellt sich jedoch raus, dass der Händler nicht mehr existiert. Auch die Artikel sind nicht mehr auffindbar. Keine Kontaktaufnahme möglich

    Man hat da echt schlechte Karten, deshalb würde ich USB Typ C Kabel nur bei Autorisierten Händler kaufen. Z. b. direkt von Amazon und nicht von einem Marketplace Anbieter.