Dem Android Market fehlt nach wie vor ein einfaches Bezahlsystem für Apps, zwar gibt es Google Checkout, dies lässt sich allerdings nur mit einer Kreditkarte verbinden. Inzwischen gibt es nun auch Prepaid-Dienste wie Wirecard die dies stark vereinfachen, dennoch ist richtiger Komfort beim Bezahlen von Apps noch lange nicht geboten. [aartikel]B004CSDL0C:right[/aartikel]Eine Ausweichmöglichkeit ist der Bezug […]

Dem Android Market fehlt nach wie vor ein einfaches Bezahlsystem für Apps, zwar gibt es Google Checkout, dies lässt sich allerdings nur mit einer Kreditkarte verbinden. Inzwischen gibt es nun auch Prepaid-Dienste wie Wirecard die dies stark vereinfachen, dennoch ist richtiger Komfort beim Bezahlen von Apps noch lange nicht geboten.

[aartikel]B004CSDL0C:right[/aartikel]Eine Ausweichmöglichkeit ist der Bezug von Apps aus externen App Shops, wie etwa bei den Kollegen von mobiFlip welche zusammen mit einem Partner einen derartigen anbieten, dort ist zum Beispiel die Zahlung auch über Paypal möglich.

Für Vodafone-Kunden gibt es nun aber eine noch einfachere Möglichkeit, denn dort könnt ihr ab sofort Apps aus dem Markt über eure Mobilfunkrechnung bezahlen. So wie es scheint muss man aber auch ein Gerät mit Vodafone-Branding haben, leider hat Vodafone auf die Frage via Twitter noch nicht reagiert. (via)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.