Ein großflächiger und langfristiger Ausfall beschäftigte Vodafone-Techniker und Kunden gleichermaßen, die Probleme im Kabelnetz sind jetzt behoben.

Vodafone hatte seit Montagabend schwere Probleme im Kabelnetz (Unitymedia) und für die Behebung dieser reichlich Zeit benötigt. Man teilte mit, ab Montagabend 19 Uhr überregionale Einschränkungen verzeichnet zu haben. Erst gegen 12 Uhr am Folgetag konnte Vodafone vermelden, dass die Probleme und Störungen komplett behoben sind. Seither sieht man auch einen starken Rückgang neuer Störungsmeldungen auf Plattformen wie allestoerungen.de.

Großer Ausfall während Corona-Krise eher ungünstig

In der Spitze gab es am Montagabend über 50.000 Meldungen zu Störungen bei Vodafone / Unitymedia. Es waren also allerhand Kunden betroffen, die Dunkelziffer dürfte noch viel höher gelegen haben. Positiv war in diesem Fall wieder die Kommunikation über die Social-Kanäle, sodass Kunden nicht ahnungslos geblieben sind.

Vodafone empfiehlt derweil einen Neustart des Routers, der für wenigstens zwei Minuten vom Strom genommen werden soll, wenn nach wie vor Probleme mit eurem Internetanschluss bestehen.

Denny Fischer

Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit 2009 über die aktuellsten Technik-Trends. Schon immer an Technik interessiert, begann die Karriere mit eigenem Blog ab 2008 - nur ein Jahr später mit dem Fokus...

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.