Vodafone bietet nun den eigenen Bestandskunden einen Vodafone Pass für lau an, zumindest über 30 Tage wird man einen Vodafone Pass nach Wahl kostenlos ausprobieren können.

Sonderlich entgegen kommt man den Bestandskunden damit nicht. Nur gucken, nicht anfassen. Nach diesem Prinzip dürfen Bestandskunden mit Red und Young-Tarif, die vor dem 25. Oktober 2017 aktiviert wurden, einen Vodafone Pass 30 Tage kostenlos ausprobieren. Mehr gibt es nicht, nach dem Testlauf, der in meinen Augen ziemlich sinnfrei ist, muss man für jeden potenziell interessanten Vodafone Pass monatlich zahlen bzw. für die dauerhafte Nutzung eines kostenlosen Pass in einen aktuelleren Tarif wechseln.

Spotify mit dabei

Aber abgesehen von dieser Nachricht, wurde der Vodafone Pass jetzt auch mit weiteren Partnern erweitert. Für Musik sind zum Beispiel Apple Music und Spotify hinzugekommen, berichtet Vodafone via Pressemitteilung. Wobei Spotify eigentlich schon länger nutzbar war. Was der Vodafone Pass kann bzw. welche Dienste inkludiert sind, könnt ihr euch hier ansehen.

  • Zu den Tarifen von Vodafone

Mit dem Vodafone Pass wird wie auch mit Telekom StreamOn umgangen, den Nutzern echte Flatrates anzubieten – Kritik an diesen Tarifoptionen ist daher weiterhin angebracht.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.