Dank der Agenda für die Google I/O 2015 wissen wir nun, dass uns Google neben Android M noch ein paar andere Änderungen zur eigenen Entwicklerkonferenz vorstellen werden. Sehr interessant klingt die Session zu Voice Access, der erweiterten Sprachsteuerung für Android, die meines Erachtens schon seit langer Zeit mal fällig ist und immerhin so langsam eingeführt wird.

Nachdem verschiedene Sprachbefehle nur für Google Now möglich waren, kann Google Now zumindest in der englischen Sprache jetzt direkt Apps starten und Funktionen ausführen. Voice Access könnte das nochmals erweitern, in der Beschreibung zur Session ist sogar mehr oder weniger davon die Rede, eine Alternative zur Touchsteuerung zu entwickeln. Sehr gern, daheim am Schreibtisch würde ich persönliche eine Sprachsteuerung häufiger nutzen.

Mobile hardware has adopted the touch screen as the primary mode of input. And with 1 billion active Android users, there’s no sign of this slowing down. What if you could provide users with a new method of access to your apps with little to no development overhead? In this talk, we will discuss ways to give anyone access to their Android device through voice alone. (Note: This Sandbox talk will be offered twice throughout the event. Check the schedule to confirm timings.)

(via TalkAndroid)

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.