Voller Zugriff: Schwere Sicherheitslücke in Android betrifft auch Pixel-Smartphones

Android Webseite Header

Eine weitere schwere Sicherheitslücke ist aufgetaucht, die einige populäre Android-Smartphones betroffen hat und noch betrifft. Darunter beliebte Flaggschiff-Smartphones von Huawei, Samsung, Motorola und sogar Google. Geschlossen wird die angreifbare Sicherheitslücke mit dem kommenden Oktober-Sicherheitspatch, welches in den nächsten Tagen auf allen Google-Smartphones landet. Erst im Nachhinein werden Updates folgen, die auch von Huawei, Samsung und anderen Hersteller auf deren jeweils betroffenen Android-Smartphones ausgeliefert werden.

Sicherheitslücke eher umständlich ausnutzbar

Ausgenutzt werden die Sicherheitslücken aber auch wieder nur, wenn zum Beispiel eine entsprechend modifizierte App auf einem Gerät installiert wird oder man auf einer Webseite unterwegs ist, die entsprechende Absichten hat. Wieder mal ist die „Ansteckungsgefahr“ in unseren Augen eher niedrig, wenn man die offiziellen Angebote von Google nutzt und möglichst seriöse Webseiten ansurft. Umso schwerwiegender ist die Lücke aber, denn sie ermöglicht den vollen Zugriff auf die Geräte.

Die betroffenen Smartphones:

  • Pixel 1
  • Pixel 1 XL
  • Pixel 2
  • Pixel 2 XL
  • Huawei P20
  • Xiaomi Redmi 5A
  • Xiaomi Redmi Note 5
  • Xiaomi A1
  • Oppo A3
  • Moto Z3
  • Oreo LG phones
  • Samsung S7
  • Samsung S8
  • Samsung S9

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.