Folge uns

Android

Vorgestellt: Das neue Xiaomi Redmi Note 7 Pro

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Xiaomi Redmi Note 7 Pro

Für und in Indien wurde jetzt das neue Redmi Note 7 Pro vorgestellt, Xiaomi hat den Pro-Ableger des beliebten Redmi Note 7 nur leicht aufgebohrt. Fängt bei der Hauptkamera an, Xiaomi setzt für die 48 MP nun auf den hochwertigen Sony-Sensor IMX586. Davon versprechen sich die Chinesen eine noch höhere Fotoqualität der Hauptkamera. Gleichzeitig bekommt die indische Variante des Note 7 nur noch 12 MP verpasst.

Xiaomi bietet mehr Speicher

Weiterhin bleibt der zweite Sensor an der Rückseite 5 MP stark, die Selfiekamera in der Tropfen-Notch hat 13 MP. Ein Snapdragon 675, bis zu 6 GB RAM, der 4000 mAh Akku und ein Datenspeicher mit jetzt bis zu 128 GB runden das attraktive Paket ab. Vorn bleibt das 6,3″ FHD+Display bestehen, teilte der Hersteller mit.

Xioami kann die Konkurrenz auch preislich toppen oder besser gesagt unterbieten. Leider ist für den europäischen Markt weiterhin nichts bekannt, doch das sollte sich schon bald ändern. Keine 200 Euro kostet das Redmi Note 7 Pro in Indien, wenn man sich für die 4/64er Variante entscheidet. Hammer.

Redmi ist seit einigen Wochen eine eigenständige Marke, die aber mit MIUI ausliefert und fest zu Xiaomi gehört. Die ersten Smartphones Redmi Note 7 und Redmi Note 7 Pro sind an Attraktivität kaum zu toppen.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge