Google startet mit seinem dritten Pixel-Smartphone für dieses Jahr durch, es könnte das beste der drei Pakete sein.

Google beginnt gerade den Vorverkauf für das Pixel 4a 5G, das neuste und letzte Google-Smartphone für dieses Jahr. In diesem Fall handelt sich sich um einen Mix aus Pixel 4a und Pixel 5, wobei es mehr die Vorzüge des teuren Modells besitzt. Mit den aktuellen Mehrwertsteuersätzen möchte Google nur 486 Euro für das Pixel 4a 5G, während das Pixel 5 immerhin satte 127 Euro teurer ist.

Das ist eine ganze Stange Geld, außerdem gibt es für Vorbesteller das Pixel 4a 5G jetzt auch gerade das Bose QC 35 II Headset im Wert von ca. 200 Euro dazu. Kann man also zum günstigeren der beiden 5G-Smartphones greifen, ohne dafür automatisch auf viel verzichten zu müssen? Ist das Pixel 4a 5G vielleicht sogar die bessere Wahl, weil sich Preis und Leistung die Waage halten?

Fast so schnell wie der teure Bruder

Verzichten müssen wir auf kabellosen Laden, außerdem kommt das geringfügig größere 6,2″ OLED-Display ohne Smooth-Display-Funktion (90 Hz) aus. Keine Abstriche machen wir dafür bei der Kamera, ihr bekommt das volle Paket inkl. Ultraweitwinkel. Genauso steckt hier der Snapdragon 765-Prozessor drin, der Datenspeicher hat 128 GB. Nur beim Arbeitsspeicher findet eine Verkleinerung auf 6 GB RAM statt.

Um die 200 mAh kleiner ist auch der Akku, aber immer noch deutlich größer als im regulären Pixel 4a. Von Vorteil könnte sogar das eher klassische System der beiden Lautsprecher sein, mir gefällt das über das Display gelöste System im Pixel 5 nämlich nicht so gut. Übrigens bedeutet der niedrigere Preis nicht nur Verzicht. Fans der 3,5 mm Klinke kommen bei beiden 4a-Modellen auf ihre Kosten.

Ganz egal welcher Preis: Google verspricht für alle Pixel-Smartphones neue Android-Versionen für drei Jahre.

Pixel 4a 5G oder 5: Qual der Wahl

Zu guter Letzt sorgt unter anderem Display für ein 9 mm längeres und 4 mm breiteres Gehäuse, das beim Pixel 4a 5G ein Soft-Touch-Polycarbonat-Unibody-Gehäuse ist. In letzter Zeit scheint Kunststoff wieder etwas in Mode zu kommen und wir sind darüber eigentlich gar nicht böse. Wer es nicht unbedingt kompakt braucht, bekommt mit dem 4a 5G das größte Display von Google dieses Jahr.

Ihr habt die Qual der Wahl, wofür entscheidet ihr euch?

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Bin seit drei Wochen mit dem Pixel 5 Sage unterwegs, und habe jetzt den 4a5G vorbestellt mit ein paar Gutscheinen und Abzüglich des Wertes der Bose Kopfhörer, komme ich ca auf den Preis des neuen Pixel 4a. Wie ich finde, das ist dann wirklich der richtige Preis für den 4a5G, wenn man die Ausstattung betrachtet, angesichts der Konkurenz aus China. Pixel 5 ist ein tolles Telefon, aber ich werde das Gefühl nicht los, es ist eine Art Kompromiss, so als ob Google, plötzlich sich für etwas anderes entscheiden musste, es stand „wir können den Käufern kein neural core mehr bieten, auch kein face unlock mehr, es muss alles gründlich überarbeitet werden, also, welche features sind bei Menschen gefragt ausserdem ? Wasserfestigkeit, check. Keine Notch, check. Flaches display, check. Ausdauerndes Akku, check. Ok, meeting beendet, jetzt ran an die Entwicklung von eigenen Prozessoren !“ Und so entstand Pixel 5, der eigentlich 4a5G Pro heissen sollte, meiner Meinung nach. Es ist ein gutes Gerät, schnell, bequem, stylisch, modern. Aber niemals 600€ wert. Darüber hinaus, sollte man bedenken dass Google auch mit unseren Daten, die er von seinen Smartphones bezieht auch Geld verdient. Was mich extrem stört, ist der obere Lautsprecher. Ich war in mindestens 3 Fällen, als ich in der Stadt, auf dem Autobahnparkplatz, und einfach neben einer Strasse, telefonieren musste und mein Gegenüber kaum verstand, ich hörte ihn zwar, aber schwach und unverständlich. Auch die Beschichtung hinten, trägt keineswegs zu einem guten Grip bei. Wenn man trockene, saubere Hände hat, fühlt es sich wie ein Stück Seife an. Bei Smartphones mit Glasrücken hatte ich solche Probleme kaum. Und nein, ich mag keinen Case. Ich möchte den Formfaktor geniessen, Case verzerrt das ganze. Also, Pixel 5 in meinen Augen, ein durchgangs Gerät für Google, kein wirklicher Flagshiff und representant eigener Innovationen im bereich Soft,- und Hardware. Warten wir es ab, ob Sundar Pichais Worte von Entwicklung neuer Hardware sich bewahrheiten, auch wenn es noch ein paar Jahre dauert. So lange kann dann der günstige 4a5G bei mir seinen Dienst tun. Hauptsache nicht damit baden gehen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.