Produkte digital erleben, bevor man sie kauft. Genau das wird nicht nur mit der HTC Vive möglich, sondern ganz allgemein mit den neuen VR-Produkten. Virtuelle Realität lässt uns nicht nur schon vorher unser Traumauto angucken, welches wir gerade beim Händler zusammenstellen, sondern auch unsere Küche digital planen. Bei Saturn hat man jetzt erste Pilotprojekte gestartet, um die Küchenplanung mit Kunden direkt im Laden über die HTC Vive vorzunehmen.

Auch wenn die virtuelle Küche nicht unbedingt direkt dem Raum entspricht, in welchem die Küche später mal stehen wird, gewinnt der Kunde einfach einen viel besseren Eindruck vom Produkt. Die Küche komplett betreten und dabei bis ins Detail konfigurieren zu können, war bislang nicht mal in Küchenstudios möglich.

Angefangen hat man mit der HTC Vive jetzt in Köln (für Gaming) und in Ingolstadt sowie Berlin. Saturn wird das Projekt in Zukunft weiter ausbauen, teilte der Konzern jetzt mit. Audi wird Showrooms ebenso mit der HTC Vive ausstatten.

(via Caschy)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.