Google hat jetzt für Android interessante Neuigkeiten bekannt gegeben, denn Vulkan soll als neue Grafik-Engine in Zukunft unterstützt werden. Vulkan ist mehr oder weniger ein Nachfolger von OpenGL, kommt sogar aus demselben Haus und ist zudem auch offen. Die Fortschritte sind allerdings größer, denn Entwickler bekommen deutlich mehr Zugriff auf die Hardware und können so Grafikeinheiten besser ansteuern und die CPU entlasten. Für den Nutzer bedeutet das unterm Strich: mehr Performance.

Des Weiteren gibt einen geringeren Treiber-Overhead, die direkte Ansteuerung der Hardware ist möglich. Auch das spart Ressourcen und Arbeit.

Vulkan wird derzeit noch entwickelt und Android wird in Zukunft beide Engines unterstützen, sodass die Entwickler der Apps entscheiden können, welche für ihre eigenen Entwicklungen besser geeignet ist. Denn Vulkan bietet mehr Möglichkeiten, ist deshalb aber auch komplizierter und umfangreicher.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.