VW mit neuer Elektroplattform für günstige Autos, aber nicht bei uns

VW-ID-UNYX3

VW investiert in Xpeng, die wiederum die Elektroplattformen des Konzerns voranbringen.

Wenn es um den europäischen Markt geht, dann ist VW meistens noch sehr vage in den Aussagen zu den ersten Generation günstiger Elektroautos. In China sieht das bereits anders aus, dort spricht man jetzt konkret von einer neuen Plattform, um Kosten für zukünftige Elektroautos senken zu können.

VW will Marktanteile in China zurückgewinnen und baut dafür gemeinsam mit Xpeng an einer neuen E-Architektur, die „sowohl technologisch als auch kostenwettbewerbsfähig“ sein wird. Xpeng wird die Plattform entwickeln und bei VW integrieren, heißt es in einer neuen Vereinbarung.

VW muss in China schneller, effizienter und günstiger werden, ansonsten sieht man wenige Chancen im dynamischen Marktumfeld Chinas, notiert der Chinachef von VW. Die neue Plattform gemeinsam mit Xpeng wird genau diese Punkte angehen können.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!