Klingt erst mal nicht sinnvoll und auch etwas komisch, doch man kann sich in WhatsApp selbst schreiben und das ist durchaus praktisch. Immer wieder entdeckt man über den Tag verteilt recht coole Dinge im Netz, doch nicht alles kann man sofort konsumieren. Also braucht es eine App, in der spannende Inhalte abgelegt werden können, um sie später schneller wiederzufinden. WhatsApp ist dafür nutzbar und wird ja ohnehin ständig von uns genutzt.

Früher hat man sich vielleicht noch selbst E-Mails geschrieben oder die Lesezeichen des Browsers verwendet. Heute ist es durchaus hilfreich, dass man sich spannende Inhalte im Web einfach an sich selbst über den häufig genutzten Messenger verschickt. Gerade wenn ihr viel WhatsApp nutzt, habt ihr dort eben nicht mehr nur eure Chats, sondern auf Wunsch auch noch einen Schnellzugriff auf „gespeicherte“ Inhalte und dazu noch ein Chat-Protokoll.

WhatsApp ermöglicht Versenden von Nachrichten an sich selbst

Inhalte gehen also auch nach langer Zeit nicht verloren, sondern bleiben in WhatsApp erhalten. Möglich ist das Schreiben an sich selbst für die erste Nachricht aber nur über die Kontakte-App in Android. Dort sucht ihre einfach euch selbst (oder erstellt euch) und versendet von dort aus eine Nachricht über WhatsApp. Danach taucht ihr in der Übersicht der aktiven Chats auf. Könnt außerdem aus Apps heraus an euren eigenen WhatsApp-Chat versenden, wie es auch mit anderen Kontakten möglich ist.

Richtig in den Alltag integriert, kann WhatsApp für euch der Ort sein, wo ihr mit euren Freunden chattet, spannende Inhalte speichert, Erinnerungen ablegt, Memos erstellt und noch einiges mehr.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.