Was Google mit den Fitbit-Uhren macht, ist vielleicht besser als Wear OS

Fitbit Sense 2

Dazu gehört ein neuer Menüaufbau, der Wear OS stark ähnelt. Für das Hauptmenü der Sense 2 ist das sogar ein exakt wie unter Wear OS aufgebauter Launcher.

Wear OS ist ein vollständiges Android-Betriebssystem, welches zugeschnitten auf kleine Uhren ist. Das bringt den Nachteil mit sich, dass es aufgrund des Umfangs für genauso kurze Akkulaufzeiten wie bei Android-Handys sorgt. Mehr als zwei Tage werden die meisten Geräte nicht durchhalten.

Die perfekte Lösung bietet jetzt gerade Fitbit auf den eigenen Smartwatches. Dort läuft bekanntermaßen ein eigenes leichteres Betriebssystem und das hat sich bei den neusten Geräten nicht geändert. Wear OS gibt es bei Google nur bei der Pixel Watch, jedoch nicht auf den Fitbit-Uhren.

So schlecht ist das nicht, denn die Fitbit-Uhren erhalten genauso praktische Updates und Verbesserungen. Dazu gehört ein neuer Menüaufbau, der Wear OS stark ähnelt. Für das Hauptmenü der Sense 2 ist das sogar ein exakt wie unter Wear OS aufgebauter Launcher. Oben Schnelleinstellungen, unten Benachrichtigungen, rechts und links Kacheln für Funktionen.

Sense 2 und Versa 4 lassen sich daher identisch zum aktuellen Wear OS 3 bedienen, benötigen nur weniger Systemleistung und haben eine kleinere App-Auswahl. Wir werden diese Bedienung auch auf der Pixel Watch mit Wear OS sehen.

Fitbit Wear Os 3 Ui

In einigen anderen Bereichen erinnert die neuste Fitbit-Software genauso stark an das aktuelle Wear OS 3 und außerdem gibt es sogar schon optische Anpassungen an Material Design 3 von Google.

Fitbit Software 22

Zu guter Letzt wird Google mehr der eigenen Dienste für die Flaggschiff-Modelle von Fitbit bereitstellen. Dazu gehört in den kommenden Wochen sogar die Karten-App Google Maps. Schon etwas eher kam Google Assistant auf einige Fitbit-Uhren. Man muss also nicht auf alles verzichten, nur weil man kein Wear OS hat.

Wir können den Kollegen von 9to5Google beipflichten, dass Google eine sehr gute Strategie an den Tag legt. Diese Anpassungen sorgen für eine konsistente Google-Produktfamilie und das sollte positiv für alle Kunden sein.

Fitbit bleibt sicherlich die Google-Marke für sportliche Uhren mit etwas weniger Leistungsumfang, während die Pixel Watch mit Wear OS die Nachfrage nach mehr Funktionen abdeckt. Ich bin der Meinung, dass viele mit den Fitbit-Geräten zukünftig sogar den besseren Fang machen.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.