Was vom Fahrmodus in Google Maps übrig bleibt

Google Maps Head

Google Maps für Android

Google Maps wird den Fahrmodus zum größten Teil verlieren, aber nicht zu 100%.

Google hat das Ende des Fahrmodus in Google Maps für Februar 2024 offiziell gemacht, dennoch bleibt davon etwas übrig. Inzwischen scheint wohl klar zu sein, was vom Fahrmodus über den 7. Februar 2024 hinaus verfügbar bleiben soll. Es verschwindet nämlich nicht ganz alles, aber zumindest ein großer Teil.

Wegfallen wird vor allen Dingen der Launcher für Apps und die Schnellzugriffe auf Anrufe, Nachrichten und Medien. Sozusagen die optimierte App-Schublade, die sich aufgrund großer Tasten und einer Reduzierung auf wichtige Apps besser im Auto bedienen lässt.

Was wegfällt, ist der Bereich, den ihr auf dem rechten Teil des Screenshots seht:

Google-Maps-Fahrmodus

Bleiben soll dafür der schwarze Balken während der Navigation (links), mit dem ihr komfortabel einen Medienplayer steuern und auf die Spracheingabe zugreifen könnt.

Google sagt wie immer, berichtet 9to5Google, dass man gerne die Spracheingabe forcieren möchte. Man sieht selbst nicht durch die Kastration der Funktion, dass der Fahrmodus wegfallen würde, wir haben da aber eine andere Sicht der Dinge.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.