Google arbeitet an einer eigenen Wear OS-Uhr und scheint auch auf die Community zu hören. Manchmal allerdings erst nach ein paar Jahren. Beides kommt nun recht nah beieinander dazu, dass Google für Wear OS ein gefordertes Feature umsetzt. Dieses könnte man dann auch für die neue und erste Pixel Watch bewerben – wenn sie denn dieses Jahr endlich kommt.

Und zwar entwickelt das Wear OS-Team gerade ein Feature, damit die Displayinhalte auch verkehrt herum angezeigt werden können. Das ist für die Leute gut, die ihre Uhr aus irgendwelchen Gründen andersherum tragen möchten oder lieber am rechten Arm.

Neuerung kommt wohl nur auf zukünftige Geräte

Trage ich zum Beispiel die Samsung Galaxy Watch 4 am linken Arm, zeigen die zwei Hardwaretasten zum Handgelenk. Manch einer könnte daran interessiert sein, dass die Tasten auf der anderen Seite sind und die Uhr anders tragen. Ebenso ist es am rechten Arm interessant, wenn ich die Uhr gerne dort ebenfalls mit Tasten zum Handgelenk tragen möchte. Dafür muss ich sie drehen.

Für die erwähnten Optionen müssten sich die Displayinhalte um 180 Grad drehen, aber das unterstützt Wear OS nicht. Jedenfalls noch nicht. Bereits seit 2018 fordern Nutzern diese Funktion und jetzt endlich soll sie umgesetzt werden. Das bestätigen die Entwickler, die die Displayrotation für „future new devices“ von Wear OS ankündigen. Damit sind ältere Geräte wohl ausgeschlossen.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.