Weibliche Smartphone-Nutzer: Auf die Größe kommt es an

Es ist eine Diskussion seit inzwischen mehreren Jahren, warum die Displays von Smartphones immer größer werden, obwohl das doch angeblich keiner will. Doch eine aktuell Studie vom Hersteller HTC zeigt, dass vor allem den weiblichen Nutzern eben doch die Größe wichtig ist. Bigger is better.

HTC One Max Produktbild

Eine Online-Umfrage bei ausschließlich weiblichen Smartphone-Nutzern ergab, dass über 90% der befragten Frauen bei ihrem nächsten Smartphone mindestens ein gleich großes oder sogar größeres Display bevorzugen würden.

Das liegt am Nutzungsverhalten, da die Hälfte der Befragten Videos mit dem Smartphone schaut, jede dritte Befragte schaut sogar regelmäßig Serien und Filme mit dem Mobilgerät.

Auch das Design ist natürlich wichtig. Frauen bevorzugen zum größeren Teil eher ein Gehäuse aus Aluminium anstatt von Kunststoff. So sind daraus resultierend Haptik, Material und auch die Farbgebung der Geräte recht wichtig.

Übrigens sind Tablets keine Alternative. Trotz des Trends zu größeren Displays, sind Smartphone dann eben doch leichter und kompakter, weshalb diese bevorzugt werden.

Wie schauts bei unseren weiblichen Lesern aus?

[asa]B00F07WTLG[/asa]

  • Mort74

    Lustig, bei den Frauen in meinem Bekanntenkreis ist es eher andersrum. Die haben jetzt schon S4 mini u.ä. und wollen auf gar keinen Fall größere Handys, weil die sonst für die kleinen Hände einfach unbedienbar werden.

    • its me

      Ist wohl sowas wie eine selbsterfüllende Prophezeihung.
      Wenn nur große Bildschirme beworben werden, brennt sich das bei vielen ins Bewusstsein ein.
      Da wird dann ehr über die Nachteile großer Displays (höherer Akkuverbrauch, schlechterer Formfaktor etc.) hinweggeschaut.
      Ein weiterer Grund dürfte sein, dass viele Frauen bisher ehr kleinere Geräte haben (S3 mini & Co) und daher „größer“ ok ist. Von 5 Zoll aus nochmal größer nicht mehr so lustig.
      PS. Mit Handtasche hätte ich mit 5 Zoll auch kein Problem :-D

      PPS. Das Z1 compact ist doch nicht so kompakt wie gedacht. Dank der dicken Ränder ist es so groß wie das Moto X (4,7″).
      Ich warte immernoch auf einen potenten Nachfolger vom Xperia Ray. Das war von der größe her perfekt ^^

      • Elke

        Das Xperia Z1 Compact fand ich von der Größe her fürs Handling perfekt, allerdings hätte ich auch kein Problem mit einem größeren Display. Ganz schwere Entscheidung, was denn nun der Nachfolger für mein Galaxy Nexus wird…

  • gadgeTina

    Hm, also bei mir und in meinem Umkreis sind eher die Mini-Versionen im Trend.

  • Bianca

    Meine Handys sind kontinuierlich größer geworden, bis ich beim Nexus 5 angekommen bin. Das liegt aber hauptsächlich daran, dass die kleineren Geräte immer alle nur technisches Mittelmaß waren und ich mich nicht mit solchen „Gurken“ abfinden wollte, nur weil ich ein kompakteres Gerät wollte.

    Inzwischen will ich aber auch gar nicht mehr kleiner werden. Auf 5“ kann ich prima Blogs und RSS Feeds lesen, und notfalls passt es in der Bahn auch mal in eine Hand. Und ich habe keine Pranken, sondern Kinderhände!

  • Phil

    Also ich habe die Erfahrung gemacht, das vor allem Ältere ( Frauen sowie Männer) eher kleiner Telefone bevorzugen. Danach beschweren sie sich dann, das sie nix lesen können, weil die Augen dann doch nicht mehr so gut sind…. das soll mal einer verstehen….
    Dazu kommt, das die Handys meistens ziemlich lahm sind, so wie z.b. das
    Galaxy Mini S5570