Langsam aber sicher kommt Weihnachten 2019 immer näher und Bestellungen bei Online-Händlern sollten nicht zu spät ausgeführt werden. Amazon nennt nun wie in jedem Jahr die Bestellfristen. Bis zu den genannten Daten sollten Kunden bestellt haben, damit Geschenke noch rechtzeitig für den Weihnachtsbaum geliefert werden. Wobei Amazon hierbei teilweise von den Paketdienstleistern abhängig ist, bei denen nach wie vor zu sehr der Sparkurs gefahren wird. Außerdem schadet es nicht, auch mal wieder den städtischen Einzelhandel anzufahren. Aber das ist nur meine Meinung.

Amazon nennt Bestellfristen für Weihnachten 2019

  • 20. Dezember: Standardversand
  • 23. Dezember: Premiumversand
  • 23. Dezember: Same Day Lieferung für Kunden in 20 deutschen Metropolregionen

Prime Now

Für Kurzentschlossene: Prime-Mitglieder in ausgewählten Postleitzahlen-Bereichen in Berlin und München profitieren darüber hinaus von Prime Now, dem ultraschnellen Lieferservice, der selbst am 24. Dezember aufgegebene Bestellungen noch pünktlich am selben Tag zustellt.

Amazon Fresh

Damit das festliche Abendessen mit Hilfe von AmazonFresh pünktlich angerichtet werden kann, geben Prime-Mitglieder in Berlin, Potsdam und München über die Amazon App oder unter www.amazon.de/fresh bis zum 24. Dezember um 10 Uhr ihre Bestellungen auf (vorbehaltlich verfügbarer Lieferfenster). In Hamburg sind bis zum 23. Dezember um 19:30 Uhr Bestellungen möglich.

Amazon verlängert ab sofort Rückgabefristen für Weihnachten, Cyber Monday und Co.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.