Ein wenig traurig aber wahr, ein Software-Unternehmen ist jetzt die wertvollste Marke der Welt. Ein Unternehmen steht ganz oben, welches keinerlei echte Güter schafft, man kann deren Produkte also in der Regel nicht mal anfassen. Aber nun gut, so hat sich der Markt einfach in den letzten Jahren entwickelt. Grund zur Freude gibt es zumindest bei Google […]

Ein wenig traurig aber wahr, ein Software-Unternehmen ist jetzt die wertvollste Marke der Welt. Ein Unternehmen steht ganz oben, welches keinerlei echte Güter schafft, man kann deren Produkte also in der Regel nicht mal anfassen. Aber nun gut, so hat sich der Markt einfach in den letzten Jahren entwickelt.

Grund zur Freude gibt es zumindest bei Google ausreichend, denn man konnte jetzt Apple von der Spitze stoßen und diesen ersten Platz der wertvollsten Marken übernehmen. Der Markenwert soll aktuell bei ca. 158,8 Milliarden Dollar und damit 40% höher als noch im Vorjahr liegen. Apple kann mit einem Wert von ca. 147,9 Milliarden Dollar aber sicher auch gut leben.

Auf Platz 3 und 4 folgen mit IBM und Microsoft weitere Konzerne dieser Branche, erst auf Platz 5 kommt McDonalds immerhin ein Konzern, welcher „Lebensmittel“ schafft. Dahinter folgen dann wieder die üblichen Verdächtigen wie Coke, VISA, Amazon und so weiter.

Die komplette PDF bekommt ihr hier, denn BrandZ hat über 100 Unternehmen aufgelistet.

UPDATE: Um den einleitenden Satz besser zu erläutern, will ich sagen, dass wirklich produzierende Unternehmen meines Erachtens einen höheren Wert haben sollten. Keins Wegs wollte ich die Leistung von Entwicklern schmälern.

(via WiWo)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.