whatsapp_logo

whatsapp_logoGerade wenn man iOS und Android vergleicht, dann wird man bei vielen Apps feststellen, dass sie unter iOS eine kleine Summe kosten und unter Android kostenlos sind. Kostenlose Apps sind unter Android in der Regel aber mit In-App-Werbung ausgestattet, da ja auch irgendwie eine Finanzierung des Projektes gewährleistet werden muss. Auch bei WhatsApp wurde Geld über den Verkauf der App erzielt, nur nicht unter Android, die Abonnements hat man allerdings offenbar abgeschafft bzw. immer wieder kostenlos verlängert.

Stellt sich natürlich die Frage, wie der Dienst finanziert wird und ob es eventuell doch bald die lukrative In-App-Werbung geben wird, doch das wird nie passieren, wie die Entwickler nun im hauseigenen Blog bekannt gegeben und ausführlich erklärt haben. Zwei der Entwickler haben übrigens zusammengerechnet mehr als 20 Jahre bei Yahoo! gearbeitet und hatten dort unter anderem mit der Werbung zu tun, weshalb sie also ihre Gründe haben, sich gegen die Werbung bei WhatsApp zu entscheiden, was ihr ausführlich dem entsprechenden Beitrag entnehmen könnt. [via]

Ist die Frage, würdet ihr für WhatsApp bezahlen oder lieber Werbung in Kauf nehmen?

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.