Folge uns

Apps & Spiele

WhatsApp: Experiment ordnet Statusbeiträge nach Relevanz und nicht nach Zeitstempel

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

WhatsApp Header 1600px

WhatsApp hat mal wieder ein Experiment gestartet, die Statusbeiträge sollen zukünftig nach Relevanz angezeigt werden. Bislang werden neue Statusbeiträge eurer Kontakte einfach nach Datum angeordnet, wann neue Beiträge hochgeladen worden sind. Chronologisch wäre das passende Wort. WhatsApp testet in mehreren Ländern eine andere Sortierung, ihr sollt immer zuerst die für euch relevanten Beiträge sehen.

WhatsApp sortiert Statusbeiträge neu

Um die Relevanz zu messen nimmt WhatsApp mehrere Faktoren her. Vermutlich in erster Linie eure Interaktion. Wenn ihr mit einer Person besonders viel in Kontakt steht und auch öfter auf die Statusbeiträge reagiert, dürften diese Beiträge für euch grundsätzlich eine hohe Relevanz haben. Zack fertig, eine Sortierung nach Relevanz.

Das wissen die Leute von Mashable jetzt schon. Die Neuerung soll in den kommenden Monaten grundsätzlich eingeführt werden. Noch ist nicht klar, ob wir die Sortierung selbst wählen können werden. Wobei mir das in WhatsApp relativ egal wäre. Ich gucke alle Beiträger meiner Kontakte, die weniger interessanten schalte ich stumm.

1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Avatar

    lulu gab

    18. Februar 2019 at 11:31

    genau der selbe scheiss wie bei Facebook. warum nicht immer chronologisch. da finde ich wenigstens immer gleich alles…. furchtbar!!!!!!!!!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt in den letzten Tagen