WhatsApp führt Anti-Zensur-Feature ein

Whatsapp Dark Rachit Tank Lzbs Ld9lpq Unsplash

Bild: Rachit Tank/Unsplash

In Ländern wie dem Iran ist es schwierig, mit anderen über Messenger wie WhatsApp zu kommunizieren, weil der Dienst vom Regime blockiert wird. Der zu Meta zugehörige Kurznachrichtenservice hat daher eine Funktion angekündigt, mit der sich solche staatlichen Regulierungen umgehen lassen.

Um dagegen vorzugehen, bieten wir Benutzer*innen jetzt weltweit Proxy-Unterstützung für WhatsApp an. Das heißt, dass Benutzer*innen selbst bei blockierter oder unterbrochener Verbindung weiterhin Zugang zu WhatsApp haben können.

Mit einem Proxy kannst du WhatsApp über Server benutzen, die von freiwilligen Helfern und Organisationen weltweit eingerichtet wurden, damit Benutzer*innen ungehindert frei kommunizieren können. Wenn du anderen bei der freien Kommunikation helfen kannst, erfährst du hier, wie du einen Proxyserver einrichten kannst.

Jeder kann Proxy-Server starten

Die Zensur funktioniert so, dass die Verbindung zu bekannten, offiziellen WhatsApp-Servern unterdrückt wird. Durch die freigeschalteten Einstellungen können alternative Verbindungsdaten zu einem von Freiwilligen betriebenen Proxyserver eingetragen werden.

Einen solchen Proxyserver kann theoretisch jeder mit etwas technischem Verständnis zur Verfügung stellen. Den notwendigen Code und eine Anleitung liefert WhatsApp auf GitHub.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!