Die Macher von WhatsApp können wohl wenig dafür, doch irgendwie vielleicht etwas dagegen machen. Die Rede ist von neuen Spam-Nachrichten, die diesmal allerdings weniger gewöhnliche Kettenbriefe sind, sondern viel mehr schon an klassische E-Mail-Spam-Werbung erinnern. Braucht WhatsApp bald einen eigenen Spam-Ordner? Hoffentlich nicht.

Es ist immer interessant zu sehen, wie derartiger Spam überhaupt die Runde machen kann, da dafür die Handynummern der Empfänger benötigt werden. Nicht selten funktioniert das relativ einfach über den Zufallsgenerator, wozu nicht sonderlich viel Grips gehört.

Oft werden derartige Kontakte sogar von den Empfängern angenommen, wodurch man mehr oder weniger die eigene Handynummer gegenüber dem Spammer bestätigt. Also lasst die Finger davon, blockiert bestenfalls direkt derartige „Kontakte“. Und schon gar keine Links klicken, wenn euch welche gesendet werden.

(via mobiFlip)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.