Folge uns

Apps & Spiele

WhatsApp: Jetzt werden Nutzer inoffizieller Apps auch komplett gesperrt

Veröffentlicht

am

WhatsApp

WhatsApp macht die Drohungen ernst und sperrt nun Nutzer von inoffiziellen Apps komplett. Angekündigt wurden die Sperren bereits mit zeitlich begrenzten Sperren, beispielsweise über ein paar wenige Tage. Nun aber gibt es die ersten Nutzer, welche dauerhaft ausgesperrt werden, wie wir einigen Berichten entnehmen können. Zwar haben die Entwickler diverser Apps wie WhatsApp+ oder WhatsAppMD schon Entwicklungen vornehmen können, um derartige Sperren zu verhindern, doch so richtig zu gelingen scheint das nicht immer.

Wer also weiterhin Apps von Drittanbietern nutzt, sollte das eventuell nun unterlassen, um einer dauerhaften Strafe aus dem Weg zu gehen. Es scheint das einzige Mittel zu sein, um inoffizielle Apps verhindern zu können, wenn man denen einfach die Nutzer aussperrt. Zugleich verliert man aber die eigenen Kunden, wobei ein paar weniger bei dem krassen Wachstum von WhatsApp zu verkraften sein dürfte.

(via Google+, mobiFlip)

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. Chris K.

    4. März 2015 at 14:57

    Normales Whatsapp reicht ja auch föllig, callfunktion hab ich auch schon also schaue ich zu wie alle gesperrt werden und lach mir einen weg xD

    • Benni

      4. März 2015 at 23:16

      Wenn alle gesperrt werden, lachst dir einen weg? Was bringt dir dann Whatsapp? Sich selber schreiben ist doch auch langweilig ;)

      • Chris K.

        5. März 2015 at 10:57

        Naja sagen wir es Mal so 90% meiner Kontaktliste haben entweder neun iPhone oder kennen diese modifizierten Clients nicht, alle anderen haben schon nach der ersten News reagiert, also brauche ich mir um meine Nachrichten keinen Kopf machen. Aber sicher wird es in diversen Foren wieder zuzählige Threads geben wo ich dann lesen und nur lachen kann.

  2. Matthias Bauer

    4. März 2015 at 16:12

    Verwende zurzeit DISA, eine App die Nachrichten von SMS, Whatsapp und Facebook in einer Liste verbindet und sich mit inoffiziellen Plug-Ins noch weiter erweitern lässt. Das Whatsapp Plug-In funktioniert einwandfrei, dadurch dass die App ziemlich unbekannt ist, hoffe ich sogar, dass ich nicht gesperrt werde. Sollte das doch passieren, hat WA wohl einen Kunden an KiK oder eine andere Alternative verloren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt