WhatsApp

Der WhatsApp Messenger kann durch eine kleine Sicherheitslücke zum Absturz gebracht werden, allerdings muss man dafür schon ein relativ versierter Nutzer sein. Hacker haben diese kleine Lücke gefunden, die vielleicht gar nicht so neu ist, dennoch in recht aktuellen Versionen weiterhin ausgenutzt werden kann. Für den „Hack“ reicht eine kleine Datei aus, die man dem Empfänger senden muss, damit die App abstürzt. Das tut sie danach immer wieder, wenn nicht der Chat-Verlauf des jeweiligen Kontaktes komplett gelöscht wird.

Betroffen ist die App nur unter Android und iOS, die paar Windows Phone-Nutzer müssen sich damit nicht herumschlagen. Wir gehen mal davon aus, dass die Entwickler spätestens jetzt auf diese Lücke reagieren und sie schließen werden. Ähnliche Lücken gab es auch schon über SMS, zuletzt betroffen waren davon diverse Wiko-Geräte.

[embedvideo id=“yqU9-eRj5Cc“ website=“youtube“]

(via t3n, mobiFlip, TheHackerNews)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.