Folge uns

Allgemein

WhatsApp: Kettenbriefe und fehlerhafte Status-Anzeigen bitte ignorieren

Veröffentlicht

am

whatsapp_logo

whatsapp_logo

Wie alle halbe Jahr geht bei dem sehr beliebten Messenger WhatsApp mal wieder derzeit ein Kettenbrief um, der nicht nur viele Nerven kostet, sondern auch noch gefälscht und daher unwahr ist. Diesmal nutzt man eiskalt einen derzeitigen Fehler aus, welcher dafür sorgt, dass man den Status seiner Freunde nicht einsehen kann und nur „Status unavailable“ angezeigt wird. Leitet man diese Kettennachricht also nicht weiter, dann wird der WhatsApp-Account gesperrt und eine Reaktivierung soll dann 25,00 kosten. Ja, was eigentlich, 25 Kieselsteine?

Wie immer ist die Kettennachricht ein Fake, wurde nicht vom WhatsApp-Chef verfasst und euer Account wird auch nicht gelöscht. Man hat eben diesmal in dieser Mail einen derzeitigen Systemfehler von WhatsApp ausgenutzt, sodass eben jeder Nutzer derzeit einen nicht verfügbaren Status besitzt. Verunsicherte Nutzer versenden daher diese Kettennachricht weiter. Ich kann eigentlich nur alle Nutzer darum bitten, derartige Nachrichten NICHT weiterzuleiten, denn es nervt nur.

Sollten derartige Meldungen von WhatsApp je kommen, dann nicht als Privatnachricht irgendwelcher Kontakte. (via)

Whatsapp wird heruntergefahren am 28. Januar
Nachricht von Jim Balsamico (CEO der Whatsapp) Wir haben zu viele Nutzer auf Whatsapp. Wir bitten alle Nutzer, diese Botschaft an die gesamte Kontaktliste weiterzuleiten. Wenn Sie nicht weitergeleitet wird, nehmen wir Ihr Konto als ungültig und es wird innerhalb der nächsten 48 Stunden gelöscht. Bitte diese Meldung NICHT ignorieren, sonst wird Whatsapp die Aktivierung ihres Kontos nicht mehr erkennen. Wenn Sie ihr Konto wieder aktivieren wollen nachdem es gelöscht wurde, wird eine Gebühr von 25,00 auf Ihre monatliche Rechnung hinzugefügt.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit aus dem Whatsapp Team .. :)

LETZTE WARNUNG!
Wenn Ihr WhatsApp Status Error: status unavailable ist, dann sind Sie nicht ein häufiger Benutzer und um 17.00 Uhr CAT wird Whatsapp kostenpflichtug für Sie. Um sich als einen häufigen Benutzer zu kennzeichnen senden Sie diese Nachricht an 10 Leute, die es erhalten werden. (Doppelhaken)

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. Robin

    29. November 2012 at 16:13

    Ich zietiere jetzt einfach mal einen Freund von mir:

    „Jim Balsamico“? :D
    Kommt mir ja schon sehr spanisch vor!
    Vielleicht kommt ja noch Peter Essig und Frank Öl vorbei und wir können Mozarella machen ;)

    • dennyfischer

      29. November 2012 at 16:14

      :D

  2. deadlydroid

    29. November 2012 at 16:27

    Kettenbriefe sind generell gefälscht egal worum es geht.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt