• WhatsApp macht diverse Sprachnachrichten-Features offiziell.
  • Insgesamt sind es sechs Neuerungen für die App.

Jetzt sind die Sprachnachrichten in WhatsApp endlich auf dem richtigen Niveau. Nachdem einige der Neuerungen schleichend in den letzten Wochen aufgetaucht sind, hat WhatsApp nun ein allumfassendes Update angekündigt. Es bringt mehrere Neuerungen mit, damit Sprachnachrichten noch wesentlich besser benutzbar sind. Mein Highlight: Man kann jetzt die Aufnahme pausieren und fortführen.

9 Jahre sind die Sprachnachrichten jetzt in WhatsApp integriert. Derzeit werden rund 7 Milliarden Sprachnachrichten jeden Tag (!) über WhatsApp versendet. Es war also an der Zeit das beliebte Feature noch besser zu machen.

Das ist neu für die Sprachnachrichten in WhatsApp:

  • Wiedergabe außerhalb des Chats: Damit kannst du dir Sprachnachrichten außerhalb des Chats anhören und gleichzeitig andere Nachrichten lesen oder beantworten.
  • Aufnahme anhalten/fortsetzen: Damit kannst du die Aufnahme von Sprachnachrichten jetzt nach Bedarf anhalten und fortsetzen, z. B. wenn du gestört wirst oder deine Gedanken ordnen möchtest.
  • Visualisierung in Wellenform: Damit wird der Klang der Sprachnachricht in visueller Form angezeigt und so der Verlauf der Aufnahme für dich besser nachverfolgbar.
  • Aufnahmekontrolle vor dem Absenden: Damit kannst du deine Sprachnachrichten anhören, ehe du sie versendest.
  • Wiedergabe ab zuletzt gehörter Position: Damit kannst du die Wiedergabe einer nur zum Teil gehörten Sprachnachricht an der Stelle fortsetzen, an der du aufgehört hast, sobald du zu diesem Chat zurückkehrst.
  • Schnelle Wiedergabe bei weitergeleiteten Nachrichten: Damit kannst du eigene und weitergeleitete Sprachnachrichten mit 1,5facher oder doppelter Geschwindigkeit wiedergeben, um sie dir schneller anzuhören.

Welche der Neuerungen ist euer Highlight?

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.