Es gibt mal wieder eine neue Phishing-Methode bei WhatsApp und diesmal scheint man tatsächlich sein eigenes Android-Gerät damit ordentlich zu verseuchen. Es ist wieder die klassische Methode, angeblich erfährt der Nutzer nach der Installation dubioser Software mehr über seine Freunde und das natürlich ohne deren Einverständnis. Genauer gesagt wird versprochen, dass man sehen kann, mit welchen Leuten die eigenen Kontakte denn auch noch chatten. Schon vorneweg gesagt, das ist nicht möglich und daher totaler Bullshit.

In der Regel bekommt man hier einen Link gesendet, den man natürlich öffnen soll und danach landet man auf diversen komischen Webseiten. Immer muss man für solche Funktionen etwas tun, wie etwa andere Freunde in WhatsApp darüber benachrichtigen. Genau hier sollte man spätestens aufhören, denn genau dadurch verteilt sich so ein Schrott erst richtig.

Später soll man laut der mobilen Webseite angeblich sein Android-System aktualisieren, die Seite wirbt zudem mit der nötigen kostenlosen Installation des Play Stores, der aber mit großer Wahrscheinlichkeit im Original sowieso schon auf eurem Gerät installiert ist. Interessant finde ich, dass dort unter anderem das Logo von 360 Security zu finden ist, eine ebenso dubiose Antiviren-Software.

Die Kollegen von Mimikama konnten ihr Testgerät, womit sie alle Schritte absichtlich durchgegangen sind, danach nicht mehr wirklich benutzen. Irgendwelcher Schrott wurde installiert, das Smartphone vibrierte zudem durchgängig.

Versierte Nutzer werden solchem Phishing sowieso nicht folgen, weniger informierte Nutzer allerdings schon. Weist diese also regelmäßig darauf hin, dass derartiger Müll konsequent ignoriert werden muss.

(via Mimikama, MobileGeeks)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.