Folge uns

Android

WhatsApp stellt gesammelte Nutzerdaten bereit

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

WhatsApp, Twitter, Facebook header

WhatsApp und viele andere Online-Dienste bereiten sich gerade auf die neue DSGVO vor, der Messenger lässt auf Knopfdruck gesammelte Nutzerdaten abrufen. Vermutlich hat schon jeder von euch eine entsprechende Nachricht bekommen, gegen Ende Mai tritt in der EU eine neue Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Viele Unternehmen müssen darauf reagieren, von der Bank bis zum Messenger-Dienst. Natürlich ist auch WhatsApp dabei, baut eine Taste in die Einstellungen ein.

Wie die Jungs von WABetaInfo bereits herausfinden konnten, kann man die von WhatsApp gesammelten Nutzerdaten schon bald herunterladen. In den Einstellungen der App wird eine neue Taste zu finden sein, die genau das ermöglichen soll. Die Erstellung eines solchen Berichts kann bis zu 20 Tage dauern, gelöscht wird der erstellte Bericht vom WhatsApp-Server wieder nach 30 Tagen.

Wie viel Sinn ein solcher Bericht für den Nutzer hat, kann ich aktuell noch nicht sagen. Es dürfte aber trotzdem spannend sein, welche Daten WhatsApp über seine Nutzer tatsächlich sammelt. Spätestens gegen Ende Mai ist die neue Taste in WhatsApp aktiv.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt