Folge uns

Android

WhatsApp testet 2-Faktor-Authentifizierung

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

WhatsApp Header

WhatsApp scheint noch mehr Wert auf die Sicherheit legen zu wollen, derzeit testet man für Nutzerkonten eine optionale 2-Faktor-Authentifizierung. Ein WhatsApp-Konto soll man nicht mehr so einfach stehlen können, dafür möchte WhatsApp den doppelten Boden einführen, bei den meisten Diensten als 2-Faktor-Authentifizierung bekannt. In der aktuellen Beta von WhatsApp soll die Funktion bereits versteckt sein, berichten wiedermal die Leute von WABetaInfo, die immer wieder neue Funktionen entdecken.

Ich bin nun sehr auf die Umsetzung gespannt, denn WhatsApp hat ja bislang keine richtigen Konten am Start, ein Passwort benötigt es für die Anmeldung bislang ja sowieso nicht, offensichtlich wird man aber so den eigenen Account samt verbundener Rufnummer besser absichern können.

WhatsApp 2-Faktor Leak

Wie immer ist beim Entdecken solcher Funktionen vorher nicht klar, wann und ob die Neuerung überhaupt eingespielt werden könnte, sodass sie für alle Nutzer der App zur Verfügung steht. Wie immer müssen wir abwarten und Tee trinken.

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung sorgt dafür, dass eine fremde Person sich nicht mit Passwort und Nutzername bei euren Accounts (Google, Twitter und Co.) anmelden kann, sondern zusätzlich eine einmalige PIN benötigt, die etwa per SMS an euer Smartphone gesendet wird.

(via DroidApp)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt