Könnt ihr euch noch an eine Zeit vor WhatsApp, Telegram und so weiter erinnern? Als man sich noch monatlich für 3,99 Euro die Aldi Talk Community-Flat gebucht hat und dementsprechend fast ausschließlich mit anderen in Kontakt stand, die ebenfalls ihre Nummer von Aldi Talk hatten? So war es zumindest bei mir vor etwa zehn Jahren.

Mein Kommunikationsverhalten ist quantitativ insgesamt seitdem gestiegen, alleine durch Schnittstellen wie WhatsApp Web, die es mir einfacher machen Nachrichten zu schreiben. Doch es schwankt: Es gibt Tage, an denen ich so gut wie keine Nachricht absetze – dann wiederum Tage, an denen es nicht nur gefühlt Hunderte sind.

Der Digitalverein Bitkom führt regelmäßig Umfragen zu allen möglichen Themen durch. Jüngst haben sie Kurznachrichten unter die Lupe genommen und dazu mehr als 1.000 Leute befragt – notwendig, damit es sich als repräsentativ bezeichnen lässt. Davon seien 883 Menschen Nutzer von Smartphones und Mobiltelefonen gewesen, auf deren Verhalten die Statistik aufbaut. Hochgerechnet besäßen 88 Prozent der Über-16-Jährigen ein solches Gerät, was 61 Millionen Menschen in Deutschland sind.

Quelle: Bitkom

Männer und Frauen schicken gleich viele Nachrichten

Während der Corona-Pandemie stieg laut Bitkom die Nutzung solcher Kurznachrichtendienste wenig überraschend an. Täglich würden mehr als 810 Millionen Nachrichten empfangen, was sich auf insgesamt 300 Milliarden im Verlaufe des Jahres 2021 summieren würde. Besonders aktiv sind junge Menschen bei WhatsApp und Co., mit durchschnittlich 18 Nachrichten steht die Altersgruppe der 16- bis 29-Jährigen an der Spitze.

Das Vorurteil, dass Frauen und Männer ein unterschiedliches Kommunikationsverhalten haben, bestätigt sich beim Thema Kurznachrichten nicht. Beide erhalten täglich rund 13 Whatsapp-Mitteilungen, SMS oder andere Kurznachrichten.

Übrigens: Wenn ihr euch dafür interessiert, wie sich euer WhatsApp-Verhalten im Monatsvergleich so entwickelt hat, habe ich hier einen Tooltipp für euch. Wie viele Nachrichten verschickt ihr pro Tag? 

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.