Folge uns

Marktgeschehen

WhatsApp vs. SMS: Kurznachrichten boomen in Deutschland

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

whatsapp logo 2015

2015-11-02 13_21_47

Mit dem Handy oder heute Smartphone schnell mal eine Nachricht verschicken, war nie so attraktiv wie in der heutigen Zeit, was allerdings auch einen Nachteil in sich birgt. Ich hatte am Wochenende darüber geschrieben, wie neuartige Dienste à la WhatsApp unser Leben auch negativ beeinflussen. Über den Versand der Nachrichten wird nicht mehr nachgedacht, man schreibt deutlich mehr belanglose Nachrichten als noch vor einigen Jahren, als man in der Regel noch pro Nachricht mit ein paar Cent abgerechnet wurde.

Zwar ist der deutsche Anteil der versendeten WhatsApp-Nachrichten geschätzt (667 Mio pro Tag), doch die Anzahl der versendeten Nachrichten wäre selbst bei der Hälfte (ca. 300 Mio pro Tag) schon beeindruckend. Die SMS verliert zunehmend, dennoch gehen nach wie vor fast 40 Millionen SMS je Tag über die Kanäle der Provider.

Bei mir kommt die SMS eigentlich nur noch für Bestätigungs-Codes zum Einsatz, um etwa ein Konto im Web doppelt zu schützen. Gesendet werden SMS von mir nicht mehr.

Wie ist das bei euch?

(via Statista)

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt