Weniger abhängig vom Hauptgerät: WhatsApp weitet seine Verfügbarkeit auf anderen Geräten abseits des Smartphones aus.

WhatsApp hatte vor einigen Monaten die sogenannte Multi-Geräte-Beta freigeschaltet und Nutzern somit das Leben ein wenig erleichtert. Man kann WhatsApp auf einigen Geräten weiterhin benutzen, auch wenn das Hauptgerät gerade kein Internet hat. Zum Beispiel, wenn euer Telefon im Klo oder im Schnee absäuft. Oder auch, wenn euch einfach der Akku zu früh im Stich lässt. Es gibt sicherlich viele Gründe, warum euer Telefon offline sein kann.

Smartphone muss nicht mehr mit dem Internet verbunden sein

Egal was und wann, ihr seid weiterhin erreichbar. In diesen Tagen erhalten immer mehr Nutzer die Meldung, dass die neuste Version von WhatsApp Web genau das ermöglicht, obwohl Web, Desktop und Portal bereits Teil der Betaphase gewesen sind. Gut möglich, dass die Betaphase hierfür demnächst abgeschlossen ist. Bislang war die Multi-Geräte-Funktion auch nur optional, das scheint sich zu ändern.

Statt einfach nur das Smartphone zu spiegeln, können die alternativen WhatsApp-Anwendungen nun direkt mit den Servern synchron gehalten werden. Das macht die Zwei-Anwendungen unabhängiger davon, ob Nachrichten wirklich auf dem Telefon ankommen. Weiterhin gibt es trotzdem die Verschlüsselung, mit der WhatsApp gerne wirbt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.