WhatsApp: Werden Funktionen bald kostenpflichtig?

WhatsApp Header

Alle Jahre wieder kommen Meldungen über Kettenbriefe auf, in denen von einem bald kostenpflichtigen WhatsApp die Rede ist. Nun aber sorgt eine offizielle Meldung für Verwirrung. WhatsApp ist ein Unternehmen, welches für nahezu alle Nutzer immer kostenlos war. Es gab zwar ursprünglich den Plan, die eigenen Nutzer alle Jahre mal mit sehr niedrigen Beiträgen zu belasten, doch in der Regel wurden kostenlose Accounts automatisch verlängert.

Irgendwann wurde der Messenger komplett kostenlos. Könnte sich das aber ändern? Vermeintliche Hinweise gibt es dazu nun, denn bei WhatsApp sucht man einen „Product Manager, Monetization“. Angst müssen wir aber nicht haben, bald den Messenger wechseln zu müssen, weil wir kostenlose Produkte bevorzugen. Ein Blick in die Details verrät die Pläne von WhatsApp.

WhatsApp is seeking an exceptional individual to lead product development for our monetization efforts. […] has a strong bias for action, wants to understand and unlock the potential of WhatsApp to serve millions of businesses we would be excited to hear from you.

Entscheidend ist der fett markierte Abschnitt, denn WhatsApp will verstärkt in den Business-Sektor eindringen und dort ist bei den Unternehmen Geld zu holen. WhatsApp ist in den westlichen Märkten neben Facebook der stärkste mobile Messenger, natürlich will man deshalb in Zukunft auch das Tool zur Kundenkommunikation für Millionen Unternehmen bieten können.

[via reddit]