Es geschehen manchmal doch noch Wunder, dazu gehören lang ersehnte Funktionen in beliebten Apps und Diensten. In den vergangenen Monaten machte die Runde, dass Twitter-Nutzer endlich ihre Tweets im Nachhinein noch bearbeiten können sollen. Ein vergleichbares Feature soll demnächst auch in WhatsApp landen. Derzeit befindet es sich in der Entwicklung.

Man muss als Nutzer noch Geduld haben. Nur weil so ein Feature auftaucht, steht es deshalb nicht schon sehr bald zur Verfügung. Aber wir können zumindest in der Annahme sein, dass man bei WhatsApp das Feature für die Zukunft fest eingeplant hat. Zukünftig sollen wir abgesendete Nachrichten im Nachhinein noch bearbeiten können. Um beispielsweise Schreibfehler zu korrigieren.

Wabetainfo liefern folgenden Screenshot:

Beim heutigen Stand der Entwicklung wird es wahrscheinlich keinen Bearbeitungsverlauf geben, um frühere Versionen bearbeiteter Nachrichten zu überprüfen. Aber da sich diese neue Funktion weiterhin in der Entwicklung befindet, können sich diese Pläne ändern, bevor die Funktion tatsächlich für uns Nutzer veröffentlicht wird.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Nachträgliche Korrektur in Nachrichten (und nicht nur für ein paar Minuten) hat Telegram schon lange!!!

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.