Wichtiges Kern-Update für Android feiert Premiere auf neuen Google-Handys

Google Pixel 8 Hero 1

Es gibt kleine und doch große Veränderungen im Kern von Android und Linux, die sich positiv im Alltag bemerkbar machen.

Die neusten Google-Telefone haben auch unter der Haube diverse Verbesserungen integriert, die erst nach und nach ans Tageslicht gelangen. Dazu gehört ein neues Feature für den Linux-Kern, der in Android integriert ist. Tatsächlich soll MGLRU seine Premiere in den Pixel 8-Telefonen feiern und erst zukünftig in anderen Android-Geräten aktiviert sein.

MGLRU wurde zeitweise als eine der besten Innovationen der letzten Jahre beschrieben. Das neue Feature, ausgesprochen heißt „multi-generational least recently used“, kann diverse Vorteile ermöglichen. Dazu gehören schnellere App-Starts, es werden insgesamt weniger Prozesse frühzeitig beendet, die CPU-Nutzung nimmt ab und einiges mehr.

Android 14 bringt weitere Optimierungen mit

Wir konnten euch schon in einem anderen Bericht näher bringen, dass es mit Android 14 diverse Verbesserungen für den Speicher unter der Haube gibt, die sich positiv im Alltag bemerkbar machen. Da mag das neue Android nach außen nicht wie ein großes Update wirken, doch tatsächlich hat es reichlich Verbesserungen am Start.

Dennoch gibt es weiterhin negative Punkte. Es ist zum Beispiel auch beim Pixel 8 Pro immer noch so, dass ich kleine Ruckler habe, wenn ich vom Discover-Feed zurück auf die erste Startbildschirm-Seite wechsle. Ein weiteres Grafik-Update, das demnächst für die Pixel-Reihe kommt, könnte diesen Frame-Drop hoffentlich beheben.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.