• Pflegen AAOS-Hersteller ihre Software?
  • Polestar liefert eine erste Antwort.

Google hat mit Android Automotive eine Plattform für Autos geschaffen, die bei immer mehr Herstellern zum Einsatz kommt. Und auch da stellt sich so langsam die Frage der Langlebigkeit aufseiten der Software. Autos werden in privater Hand teilweise deutlich länger als Smartphones genutzt und haben oft auch ein zweites Leben bei anderen Besitzern. Polestar, der erste Android Automotive-Partner, macht bislang eine gute Figur.

Update-Pflege auch bei Autos ein wichtigeres Thema

Die schwedische Elektrotochter von Volvo und Geely hat gerade ein neues Update veröffentlicht. Es beinhaltet den R-Release von Android, was besser als Android 11 bekannt ist. Das erschien 2020. Dabei gilt zu bedenken, dass die Android-Versionen für Plattformen abseits von Smartphones immer etwas hinterher hängen. Für den Polestar 2 ist es die dritte Android-Version, das Auto startete mit Android 9.

Das bringt das neue Polestar-Update:

  • Android R: latest available Android Automotive OS that enables new app categories and future functionality.
  • In-car functionality improvements:
    • Connectivity stability improvements.
    • Improved radio reception.
    • Navigation stability improvements for GPS location and fix for interruption of navigation when switching profiles.
  • Polestar app functionality improvements:
    • State of charge (SOC): stability improvements and real-time SOC status available during charging.
    • Stability improvements for lock status.
    • Climate timers stability improvements and increased frequency of status updates.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert