Folge uns

Android

Wiko View 3: Neue Smartphone-Serie für kleines Geld vorgestellt

Veröffentlicht

am

Wiko View3 Header

Wiko bringt seine View-Serie in die dritte Generation, jetzt hat man die View 3-Serie offiziell vorgestellt. Wiko ist der aus Frankreich stammende Smartphone-Hersteller, der asiatische Geräte erfolgreich in Europa unters Volk bringt. Neu ist jetzt die View 3-Serie, die erneut mit niedrigen Preisen überzeugen will.

Inzwischen realisiert auch Wiko neue Smartphones mit Triple-Kameras, das kann im unteren Preissegment mit Sicherheit für Begeisterung sorgen. Zunächst wird Wiko zwei neue Android-Smartphones für die View 3-Serie anbieten, bei der vorherigen Generation gab es noch deutlich mehr Modelle.

View 3 und View 3 Pro: Triple-Kamera mit Sony-Sensor

Mit der 12 MP + 13 MP + 5 MP Triple-Kamera des View3 Pro und View3 siehst du dank 120° Weitwinkel-Linse mehr vom Leben. Die Tiefen-Linse mit Hardware-Bokeh-Effekt schafft dabei noch präzisere Unschärfen und sorgt so für kreativere Momentaufnahmen. Durch AI-Kamera-Technologie werden
die besonderen Erlebnisse in Echtzeit erkannt und die Kameraeinstellungen optimiert. Und der Sony IMX486 Kamera-Sensor mit 12 MP mit 1.25µm Pixelgröße liefert jederzeit beste Bilder.

Wiko View3 Header

Im View 3 stecken ein Helio P22-Chipsatz, 3 GB RAM und 64 GB Speicher, das View 3 Pro hat hingegen einen P60, 6 GB RAM und 128 GB Speicher zu bieten. Beide Geräte dürften mit dem 4000 mAh Akku ganz durch durch den Tag kommen.

Wiko View3 Pro Header

Unterschiede gibt es noch beim Display, das View 3 Pro bietet FHD+ auf über 6,3 Zoll und das View 3 nur HD+ bei ähnlicher Diagonale.

Grundsätzlich sind beide Geräte durchaus interessant, Wiko nannte allerdings noch keine Preise. Ich rechne mit 150 – 300 Euro, je nach Ausführung.

1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Mark-Ingo Thielgen

    27. Februar 2019 at 12:25

    6,3″ HD+ … Hmmm? Leute mit starker Sehschwäche als Zielgruppe?

    Sorry, eine interessante Kamera-Kombination und vorne dann HD+ als Display? Lächerlich.

    Wer plant solche Geräte? Oder war es mal wieder so, dass diese Konstellation gerade irgendwo in China vom Band fiel und man nur noch „Wiko“ drauf beppen musste?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt