Folge uns

News

Windows 8: Microsoft macht neues Logo offiziell

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

0363.Win8Logo_01_thumb_3BD7EB9B

0363.Win8Logo_01_thumb_3BD7EB9B

Vor ein paar Tagen hatten wir über ein neues Logo berichtet, welches Microsoft gleichzeitig mit Windows 8 einführen wird. Darunter war allerdings ein definitiv gefaktes Bild dabei und dies sorgte für Zweifel, obwohl die für den Leak Verantwortlichen in letzter Zeit immer wieder mit echten Leaks überzeugten. Und ab sofort wissen wir nun, dass der Leak tatsächlich echt war und Microsoft das uns schon bekannte eckigerere Logo mit Windows 8 einführen wird, wie man auf dem hauseigenen Blog angekündigt hat.

Das neue Logo orientiert sich vor allem an dem hauseigenen neuen Metro-Style-Design. „It’s a window… not a flag“.

1. We wanted the new logo to be both modern and classic by echoing the International Typographic Style (or Swiss design) that has been a great influence on our Metro style design philosophy. Using bold flat colors and clean lines and shapes, the new logo has the characteristics of way-finding design systems seen in airports and subways.

2. It was important that the new logo carries our Metro principle of being “Authentically Digital”. By that, we mean it does not try to emulate faux-industrial design characteristics such as materiality (glass, wood, plastic, etc.). It has motion – aligning with the fast and fluid style you’ll find throughout Windows 8.

3. Our final goal was for the new logo to be humble, yet confident. Welcoming you in with a slight tilt in perspective and when you change your color, the logo changes to reflect you. It is a “Personal” Computer after all.

[asa_collection items=1, type=random]Ultrabooks[/asa_collection]

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. Elv

    17. Februar 2012 at 20:15

    Back to the Root's… In Windows 1 blieb auch die Desktop-Uhr stehen, wenn ein anderes Kästchen (anders kann man die Klotzchenfenster ja nicht nennen) ausgewählt wurde. Windows 8 soll auch das Vordergrund-Programm bevorzugen.

    CD brennen im Hintergrund ausgeschlossen? Keine Datenkonvertierungen mehr, während man einen Text schreibt? Kein Mail-Überprüfung mehr, wenn man im Internet surft? Das beschriebene ist eine Abkehr vom Multitasking. Beim iOS war das Geschrei groß, dass das Multitasking eingeschränkt abläuft, aber bei Microsoft ist es plötzlich eine besonders tolle Errungenschaft! Na ja, richtig gut hat es bei Windows eigentlich eh nie Funktioniert, das der Zugriff auf die Bildschirm-Resource andere Programme eh immer etwas ausgebremmst hat. Wenn es den Tabletts geschuldet ist, so ist es doch ein Debakel, wenn es für den Desktop so kommen sollte. Die Desktop Rechner haben viel mehr Resourcen, als eine Vordergrund-Applikation nutzen kann.

    "Microsoft hat für diesen Fall festgelegt, dass der Zustand einer angehaltenen Anwendung auf der Festplatte gesichert wird, damit die anderen (aktiven) Programme mehr Speicher nutzen können."

    Unter UNIX heisst dieser Mechanismus seit den 80er Jahren "swaping" … Microsoft holt gewaltig auf!

    "Ob diese in Form eines Info-Fensters, einer geänderten Kachel oder gar nicht passiert, hängt davon ab, welche Einstellungen die Nutzer für eine App definiert haben."

    Viel zu kompliziert, dass sich der Durchschnittanwender um die Einstellungen der Apps kümmern muss. Wieder die Microsoft-Philosophie: "Mach es komplizierter als notwendig"

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.