Winzige WhatsApp-Änderung, riesiger Ärger: „Online“ und Co. jetzt großgeschrieben

whatsapp_logo_app_icon_Midjourney-3

Bild: Midjourney

Ich verstehe überhaupt nicht, wie WhatsApp auf die Idee gekommen ist, und bin mit meinem Ärger zum Glück nicht alleine.

Keine Panik, ihr seid nicht alleine und ja, es war früher wirklich mal anders: „Online“ und „Schreibt …“ unter dem Namen eines Kontaktes in der Chatansicht werden seit kurzem bei WhatsApp mit großen Anfangsbuchstaben geschrieben. Ich wollte das hier nur mal loswerden, damit irritierte Nutzer wie ich auch einen Hinweis im Internet darauf finden. Meta bzw. WhatsApp selbst haben sich dazu nämlich nicht offiziell geäußert.

image

Dabei ist der Aufschrei einigermaßen groß, wie mir ein kleiner Blick in Threads geschaut hat. Einige Nutzer machen hier mal mehr, mal weniger aufgebracht ihrem Ärger Luft. Und ich kann es absolut nachvollziehen.

Die Änderung mag zwar nur marginal und vernachlässigbar scheinen, aber es passiert in einem Bereich der Benutzeroberfläche, die man extrem häufig sieht. Wenn dann etwas im peripheren Sichtfeld auch nur leicht anders aussieht, kann einen das ziemlich rausbringen.

Die Beschwerden über die Großschreibung haben sich in den letzten Tagen gehäuft, sowohl von iOS- als auch Android-Nutzern. Tatsächlich gab es einen ersten Bericht aber schon zum Jahresende 2023, es könnte sich also damals bereits um einen Test gehandelt haben. Warum man angesichts dieses Gegenwindes dann aber entschlossen hat, die Änderung großflächig auszurollen, bleibt fraglich.

Ich habe noch keine einzige positive Nachricht über das große „Online“ bei WhatsApp gefunden, aber wer sich nicht beschwert, dem ist es vermutlich einfach egal. Ich gehöre aber nicht dazu. Wenn wir laut genug sind, erhört uns Meta ja vielleicht irgendwann.

image-1

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

3 Kommentare zu „Winzige WhatsApp-Änderung, riesiger Ärger: „Online“ und Co. jetzt großgeschrieben“

  1. Thomas Höllriegl

    Wenn man sich die Rechtschreibung und Grammatik der Leute ansieht, die dazu etwas zu sagen haben, frage ich mich, was die daran stört. Da ist kein einziger Satz ohne Fehler dabei. Der Erste (esrabxr) schafft glatte sechs Fehler in seinem Kommentar. Traurig.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!