Folge uns

Android

WSJ: Microsoft investiert in Cyanogen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Nicht zum ersten Mal wird über die Verbindungen von Cyanogen zu Konzernen wie Microsoft oder Amazon berichtet, diesmal allerdings geht es deutlich mehr ins Detail. Es soll sogar bereits Geld geflossen sein, rund 70 Millionen Dollar hat Microsoft laut dem Wall Street Journal in die hinter der CyanogenMod steckende Firma Cyanogen Inc. gesteckt.

Microsoft kann weiterhin mit den eigenen Smartphones kaum Marktanteile gewinnen, also müssen andere Wege her. Entweder für den eigenen Erfolg oder um den Erfolg der anderen etwas zu dämpfen. Cyanogen trennt sich in Zukunft nicht nur von OnePlus, sondern auch von Google direkt.

Ein Android mit Microsoft-Diensten? Ist keine Neuheit, wurde bereits mit Nokia zusammen ausgearbeitet. Diesen Abzweig könnte man nun weiter ausbauen, mit einem starken Partner wie Cyanogen. Zugleich holt man die sehr bekannte und beliebte auf Android basierende Software weg von Google.

Kommentare zu diesem Bericht gibt es leider nicht von Microsoft und auch nicht von Cyanogen. Doch es brodelt im Hintergrund, das gefällt mir persönlich gut.

(via Droid-life)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.