Folge uns

Apps & Spiele

XBMC 13: Beta 1 bringt Hardware-Decoding für Android mit

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Mit XBMC kann man quasi jedes Gerät zum Mediencenter umfunktionieren, natürlich auch die Smartphones, Tablets, Mini-PCs usw mit Android. Die neuste Beta 1 von XBMC 13 hat jetzt auch endlich Hardware-Decoding für Android mit an Bord.

Es ist die erste Beta der neusten XBMC-Version, die heute veröffentlicht wurde. Mit an Bord für Geräte mit Android ist nicht nur ein erneut verbesserter Support von Touchscreens, sondern auch die Unterstützung des Hardware-Decodings. Ebenso ist die Unterstützung von weniger starker Hardware, wie sie etwa im Raspberry Pi verbaut ist, verbessert worden.

Alle weiteren Infos und auch die Downloads findet ihr im offiziell Blogpost zur neuen Version. Ihr bekommt die neuste Beta für Android, Windows OS X usw. zum Download.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

(via Twitter)

2 Kommentare

2 Comments

  1. Jones

    4. März 2014 at 17:38

    Es tut mir leid. Aber mein MX-Player kann dies bereits seit langer Zeit. Was hat die Entwickler von XBMC bisher abgehalten???

  2. Crusty

    5. März 2014 at 01:02

    Evtl weil es keinen Quellcode (Hardware-Decoding) für die unterschiedlichen Prozessoren z.b. Rockchip gab, die Prozessor Architektur nicht ausreichend öffentlich dokumentiert ist, bzw es nicht einfach gewesen ist ihn zu integrieren??!!!

    http://forum.xbmc.org/showthread.php?tid=168268

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt