Google arbeitet im Hintergrund weiter an der besseren Unterstützung externer Hardware für Android, der Xbox Elite Controller von Microsoft wird bald besser über USB unterstützt. Dafür wird das sogenannte Key-Mapping eingespielt, damit das Betriebssystem genauer weiß, welche Tasten des Controllers gedrückt werden bzw. womit diese in der Software verknüpft werden müssen. Es gibt aber noch […]

Google arbeitet im Hintergrund weiter an der besseren Unterstützung externer Hardware für Android, der Xbox Elite Controller von Microsoft wird bald besser über USB unterstützt. Dafür wird das sogenannte Key-Mapping eingespielt, damit das Betriebssystem genauer weiß, welche Tasten des Controllers gedrückt werden bzw. womit diese in der Software verknüpft werden müssen. Es gibt aber noch offene Fragen.

Wann wird dieses Mapping in Android auf den Geräten bei den Nutzern landen? Könnte bereits mit Android Q passieren, kann sich aber auch noch bis Android R verzögern. Zudem ist es abhängig davon, ob die Smartphone-Hersteller nicht schon selbst entsprechende Dateien in ihre Firmware einpflegen, auch das ist immer wieder im Bereich des Möglichen. Zumal mehr Hersteller mit Gaming-Funktionen werben, da sollten sie auch gängige Controller unterstützen.

Im Zweifel im Netz nachfragen. In Foren, bei Facebook oder Twitter, irgendwer hat vielleicht schon einen für euch interessanten Controller mit einem Smartphone ausprobiert, welches ihr gerade besitzt oder bald kaufen möchtet.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.